Der neue Peugeot 308 kommt als 5-Türer in die Autohäuser und zu den Kunden. Die Herausforderung für die Konstrukteure bestand darin, ein Auto zu bauen das dem bisherigen, überaus erfolgreichen Modell das Sahnehäubchen verleiht.

Der neue 308 ist 140 kg leichter als sein Vorgänger. Die Lenkung wurde komplett überarbeitet – das beginnt beim kompakteren Lenkrad und setzt sich fort in der neuen elektronischen Servolenkung. Entsprechend ergibt sich ein Lenkgefühl, das sich in seinem Ansprechverhalten vom Vorgänger absetzt.

Hinzu kommen intuitive Features wie LED-Scheinwerfer, die einen katzenartigen Blick suggerieren, ein interaktiver Touch-Screen und ein hochwertig ausgestatteter und sehr elegant wirkender Fahrgastraum. Mit den neuen Head-Up- Instrumenten können die wichtigsten Instrumente abgelesen werden, ohne den Blick von der Straße zu verlieren.

Wie der Innenraum wurde auch die Karosserie gestrafft und dynamisch gehalten. Durch das stromlinienförmige Design ist der neue 308 aerodynamischer und sehr effizient. Das Spektrum der acht Motoren bietet sowohl Leistung als auch Effizienz . Am Heck unterstreichen neue LED Leuchten die Dynamik und zitieren die ersten Peugeot 504 Coupe und Cabriolets.

Der 1,6 Diesel BlueHDi, der für den kommenden Sommer 2014 auf den Markt kommen soll leistet 120PS und erzeugt nur 82g/km CO2 – ein Bestwert in diesem Segment. Auch die neuen 3-Zylinder- Turbo- Benzinmotoren bieten Leistung bei geringem Kraftstoffverbrauch und CO2 geringen Werten.
Neu gibt es beim Peugeot 308 nun auch ein Glasdach, das den Innenraum mit Licht durchflutet und den Wagen noch geräumiger erscheinen läßt. Das Panorama- Glasdach ist standardmäßig in der Feline -Version erhältlich , oder als Option für die Aktiv -und Allure -Versionen.